Zum Hauptinhalt springen
Kostenlos testen Demo anfordern
Kostenlos testen Demo anfordern

1 Min. Lesezeit

Schlüssellänge 4096 Bit - Verschlüsselung wird noch sicherer

Schlüssellänge 4096 Bit - Verschlüsselung wird noch sicherer
  • DRACOON plant im September 2020 ein Update für seine clientseitige Verschlüsselung, welches die Sicherheit durch die Erhöhung der Schlüssellänge auf 4096 Bit wesentlich verbessert.
  • Diese Aktualisierung erfolgt als Reaktion auf Empfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), welches Schlüssellängen über 3000 Bit für die Zeit nach 2023 empfiehlt, um zukünftigen Herausforderungen durch leistungsstärkere Computer zu begegnen.
  • DRACOON geht mit der Erhöhung auf 4096 Bit über die BSI-Empfehlungen hinaus, um eine höhere und längerfristige Sicherheit der Daten zu gewährleisten, mit einer prognostizierten Zukunftssicherheit für mindestens die nächsten 10 Jahre.
  • Für Benutzer und Administratoren ändert sich durch das Update in der Handhabung nichts; jedoch werden Dateischlüssel und persönliche Entschlüsselungskennwörter in DRACOON fortan mit der stärkeren 4096-Bit-Verschlüsselung gesichert.

Voraussichtlich im September 2020 wird auf der DRACOON Cloud im Rahmen einer neuen DRACOON-Version ein Update für die clientseitige Verschlüsselung veröffentlicht. Dadurch wird die clientseitige Verschlüsselung von DRACOON noch sicherer. Dies wird erreicht, indem Dateischlüssel und persönliche Entschlüsselungskennwörter zukünftig mit Schlüsseln der Länge 4096 Bit verschlüsselt werden

Blog_Banner_Virenschutz


Darum wird die Schlüssellänge auf 4096 Bit erhöht 

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sieht Schlüssellängen von 2048 Bit, wie sie DRACOON bisher verwendet, bei asymmetrischen Verschlüsselungsverfahren bis Ende 2023 als nach wie vor absolut sicher an, empfiehlt danach jedoch eine Erhöhung der Schlüssellänge auf mindestens 3000 Bit.

Der Grund: Es ist nicht auszuschließen, dass bis Ende 2023 deutlich leistungsfähigere Computer mit entsprechender Rechenleistung verfügbar sein werden, mit denen Schlüssellängen unter 3000 Bit womöglich geknackt werden können.

DRACOON wird mit seinem Verschlüsselungsupdate noch einen Schritt weiter gehen als die BSI-Empfehlung und die Schlüssellänge sogar auf 4096 Bit erhöhen – was eine prognostizierte Zukunftssicherheit der clientseitigen Verschlüsselung von DRACOON für mindestens die nächsten 10 Jahre bedeuten wird.

An den bisherigen Verfahren der clientseitigen Verschlüsselung in DRACOON wird sich aus Sicht von Benutzern und Administratoren nichts Grundlegendes ändern. Jedoch werden die Schlüssel für Dateien in verschlüsselten Datenräumen, die Notfallkennwörter für einzelne Datenräume, das DRACOON-weite Notfallkennwort sowie die persönlichen Entschlüsselungskennwörter der einzelnen Benutzer zukünftig stärker verschlüsselt in DRACOON abgespeichert, nämlich mit Schlüsseln der Länge 4096 Bit statt wie bisher 2048 Bit.

 

Detaillierte Informationen zu der Verlängerung der Schlüssellänge an unserer clientseitigen Verschlüsselung finden Sie in unserem Support-Bereich.

Egal, ob Bilder, Videos oder Dokumente: So versenden und verschlüsseln Sie Dateien

Egal, ob Bilder, Videos oder Dokumente: So versenden und verschlüsseln Sie Dateien

Was ist Dateiverschlüsselung? Dateiverschlüsselung ist ein kritischer Prozess, bei dem sensible Informationen in einen Code umgewandelt werden, um...

Read More
Wertvolle Produktupdates bei DRACOON

Wertvolle Produktupdates bei DRACOON

Produktupdates bei DRACOON: Web App Version 6 erschienen Neue clientseitige Verschlüsselung für DRACOON Cloud DRACOON für Outlook:...

Read More
E-Mail-Verschlüsselung - so können Sie Dateien sicher und DSGVO-konform versenden und empfangen

1 Min. Lesezeit

E-Mail-Verschlüsselung - so können Sie Dateien sicher und DSGVO-konform versenden und empfangen

E-Mail-Verschlüsselung ist für den sicheren und DSGVO-konformen Datenaustausch unerlässlich, um sensible Informationen und personenbezogene Daten...

Read More